Was wir mitbringen: Methodenvielfalt und Augenhöhe

Organisationen sind komplexe Systeme. Ihre Probleme und Veränderungen entstehen in einem Netz zahlreicher Wechselwirkungen. Das führt zu der Frage: Wie lässt sich ein solches System verändern? An welchen Punkten hätten Interventionen eine Hebelwirkung? Und welche Methoden braucht es dafür? Als eine Art Grenzgänger, verfolgen wir eine interdisziplinäre Herangehensweise: Wir verbinden analytische und systemische Methoden, also Methoden zweier Welten.

Für uns es wichtig, eine größere Zahl von Methoden zu beherrschen.
Damit sind wir variabel und können in einem Projekt diejenigen Methoden einsetzen, die es braucht.

Analytische  Methoden

Wir machen Organisationen zukunftsfähig.

Systemische  Methoden

Wir entscheiden situativ je nach Kontext und Ziel, ob wir mit systemischen
oder mit analytischen Methoden arbeiten – oft setzten wir die Methoden beider Welten simultan ein.

Individuelle Lösungen statt Standards

Wir entwickeln mit Ihnen individuelle Lösungen statt nur Standards zu etablieren. Dazu gehen wir strukturiert vor: Ausgangssituation analysieren, Ziele klären, geeignete (und anschlußfähige) Methoden auswählen und Interventionen aus einem breiten Spektrum ausprobieren. Für einige Produkte und Projekte setzen wir auch selbstentwickelte Software ein. Ein Beispiel dafür ist unser Führungsfeedback.

Mit unseren Klienten interagieren wir auf Augenhöhe. Gemeinsam gestalten wir so Lösungen,
die zur jeweiligen Organisation und den Menschen auch wirklich passen.

Lernen Sie unser Team kennen