Kategorie Archive: Blog

Hier erscheinen sämtliche Artikel und Themenauseinandersetzungen zu Organisationsentwicklung.

Teamentwicklung durch andere Meetings

In vielen Organisationen ist es üblich, mehr oder weniger regelmäßige Aktivitäten zum Teambuilding zu unternehmen. (In den meisten Organisationen unterbleibt dies jedoch - wohl aus Kostengründen.) Der Wunsch dahinter ist, das Team zu einer besseren Kooperation zu bewegen. Das kann man gut sowie effektiv finden oder auch nicht. Woran mich das erinnert, ist das Übersehen…
Mehr lesen

Sieben Thesen zum Führungsfeedback

Weg mit der plakativen Forderung nach Wissenschaftlichkeit! Standard-Fragebögen sind nicht zu empfehlen. Anonymität ist wichtig. Mitarbeiter können Führungsqualität am besten einschätzen. Mit 7 streitbaren Thesen skizziern wir, wie wir über das Instrument Führungsfeedback denken. Eingeflossen sind zahlreiche Projekterfahrungen, am eigenen Leib durchgeführte Führungsfeedbacks und Diskussionen mit geschätzten KollegInnen. Ich positioniere mich gegen das Mantra der…
Mehr lesen

Silomentalität

Mit Silomentalität wird eine Mentalität bezeichnet, die manchen Teams (oder auch größeren Organisationseinheiten) eigen ist. Typische Symptome dafür können sein: - Ablehnung und passiver Widerstand gegen Initiativen / Projekte / Veränderungen von "Außen" - wenig Vertrauen in andere Teams - Harmonie im Team ist wichtiger als Reibung und Feedback - Scheu vor Konflikten und Kritik…
Mehr lesen

Entscheidungen in partizipativen Veränderungsprozessen

Organisationen die Veränderungsprozesse partizipativ (beteiligungsorientiert) durchführen, stehen regelmäßig vor der Frage, wie dabei die erforderlichen Entscheidungen getroffen werden können. Vor allem natürlich vor dem Hintergrund, dass diese Entscheidungen auch durchsetzbar sein sollen und nicht in den Gegenwind massiven Widerstandes geraten oder gar scheitern sollen. Hierzu ein paar Erfahrungen zum Vorgehen. Nicht betrachtet werden hier Situationen,…
Mehr lesen

Veränderungsfähigkeit – warum es manchen Unternehmen daran mangelt

In unseren Beratungsprojekten begegnet mir wiederholt die Situation, dass sich manche Unternehmen sehr schwer tun mit Veränderungen. Da sind auch die vielfach zitierten Klassiker notwendig zu kreierender Bedingungen (Unterstützung des obersten Managements, ein Gefühl für Dringlichkeit etc. wenig hilfreich. Das Ursachengefüge liegt tiefer. Nachfolgend möchte ich eine Erklärung mittels BPM (Prozessmanagement) skizzieren. Im BPM unterscheidet…
Mehr lesen

Was ist eigentlich “prozessorientierte Unternehmensführung”?

Prozessmanagement kann eine Organisation gleichzeitig steuerbar und permanent veränderungsfähig machen. Notwendig dafür ist ein Wechsel weg von der funktionsorientierten hin zur prozessorientierten Unternehmensführung. Ein Unternehmen, das nach diesem Prinzip organisiert ist, stellt seine Geschäftsprozesse in den Mittelpunkt allen Managements. Damit das möglich ist, müssen vier Faktoren zutreffen: Alle Geschäftsprozesse sind definiert mit mindestens auf eine…
Mehr lesen